Wir wünschen Ihnen gesegnete Weihnachten

 

Liebe PALLAS-Teilnehmer und Interessenten,

wir sind uns alle darüber klar, dass dieses Weihnachtsfest und die folgenden Auszeit-Tage „ganz anders als bisher“ verlaufen werden. Aber muss das zwangsläufig auch heißen, dass es weniger schön sein wird?

Die Weihnachtszeit war seit eh und je eine Zeit der Besinnung. Und: „Wem schenke ich was?“ ist inzwischen eher ein Problem als reine Freude geworden. Jeder hat schon alles, und womit kann man jemandem schon eine wirkliche Freude machen?

Das schönste Geschenk, das wir unseren Lieben machen können, ist Zeit für sie zu haben. Für uns, hier in Neuseeland lebend, ist es nun schon seit über 30 Jahren normal, dass wir die meisten unserer Lieben nur per Telefon erreichen. Inzwischen ist es glücklicherweise per Skype oder FaceTime möglich, nicht nur eine verzerrte Stimme am anderen Ende zu hören, sondern auch noch ein klares Bild zu haben und die Stimme so, als würde der Anrufer direkt vor uns sitzen – allein das ist ein Geschenk!

In meiner Kinderzeit, kurz nach dem Krieg, gab es einen Apfel, ein paar Nüsse und ein selbst gebasteltes kleines Geschenk, und wir saßen zu fünft für einige Jahre in einer 16 qm Notunterkunft.

Worauf kommt es also wirklich im Leben an? Wir vergessen leicht, dass wir uns für dieses Leben entschieden haben, um zu lernen, die größtmögliche Form von Menschlichkeit zu erreichen.

Wenn das Leben ideal ist, dann ist das keine so große Herausforderung. Von uns wird nur erwartet, dass wir mit unserer Freiheit sinnvoll und ethisch umgehen. Aber wenn sich die Umstände mal ändern, wird es schon schwieriger, dieses Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Solange wir gesund sind, können wir nach wie vor mit der richtigen Einstellung das Beste aus der jeweiligen Situation machen, und selbst wenn wir nicht gesund sind, macht die Einstellung einen Unterschied aus.

„Was ist mir wirklich das Wichtigste im Leben?“

Diese Frage kann Ihnen eine Antwort bringen, die Ihnen – mit oder ohne PALLAS – helfen kann, das Leben leichter zu empfinden. Hierzu haben wir eine Meditation für Sie, und wir würden uns sehr freuen, wenn Sie danach Ihre Erfahrung damit bei www.ichbindankbar.de mit allen teilen.

Im Namen meiner Familie und unseres Teams, wünsche ich Ihnen eine besinnliche und ruhige Weihnachtszeit,
mit herzlichen Grüßen von „down under“,

Alfred R. Stielau-Pallas

Friedens-Meditation (Sprache & Text: Alfred R. Stielau-Pallas, Musik: Thomas Ihl):