MENÜ
 

Als erstes herzlichen Dank!

Herzlichen Dank an Sie alle – unsere Buchleser, unsere Seminarteilnehmer, Seminarleiter und auch an alle, die je einen Beitrag geleistet haben, dass wir in diesem Jahr „45 Jahre PALLAS-Seminare“ feiern dürfen!

Ganz besonderer Dank gilt unseren langjährigen Team-Mitgliedern Petra Wackerle, die dieses Jahr ihr 20. Jubiläum feiert und Robert + Karin Stark, die sogar ihr 25. Jubiläum feiern.

Es war 1977:

  • Apple-Computer wurde gegründet,
  • der erste „Star Wars“-Film kam auf die Leinwand
  • und ganz bescheiden im Vergleich dazu, entschlossen wir uns zur Selbstständigkeit.

„Wos hoams? A Seminar hoams? Naa, des brauch ma net!“– war in 9 von 10 Anrufen die Antwort, die ich damals in Ainring am Telefon bekam. Tag für Tag rief ich 10 Selbstständige und Kleinunternehmer an (damals durfte man das noch!), und es sollte 3 Monate dauern, bis ich die erste Gruppe mit 6 Ehepaaren zusammen hatte. Bis heute legen wir Wert darauf, dass Paare das Seminar gemeinsam besuchen und fördern dies mit einem Vorzugspreis.

Übrigens, es gab noch kein „Handy“, keinen Computer und somit auch keine Email und kein Internet. Prospekte zu drucken, war sündhaft teuer und gingen mit Briefmarken versehen zur Post. Audio (und später Video) zu schneiden, kostete pro Stunde 500 Mark; denn um ein Studio einzurichten, waren schnell Hunderttausende ausgegeben. Heute reicht ein Telefon oder ein einfacher Laptop dafür, der das alles in bester Qualität und höchster Geschwindigkeit kann.

Es war aus heutiger Sicht (technisch gesehen) tiefstes Mittelalter, aber auch im Hinblick auf unsere Thematik! Es sollte noch bis 1982 dauern, bis wir Grund hatten, daran glauben zu können, dass es funktionieren könnte.

In den 90er Jahren waren wir bereits bei allen bekannt, die sich für „mehr Erfolg und Erfüllung“ interessierten. So füllten wir mit unseren Vorträgen und Seminaren die damals größten Hallen mit bis zu 800 Teilnehmern. Somit galt PALLAS in dieser Zeit als „Papst in Sachen Erfolg“, besonders mit den „PALLAS-Spielregeln des Erfolgs“.

Unsere Stärke waren und sind jedoch Seminare in kleineren Gruppen, in denen wir dann auch fortführende Seminare anboten, was ein ständiges Weiterentwickeln erforderte. Seit den letzten Jahren sind immer mehr Firmen daran interessiert, weil ihre Führungskräfte mehr als nur ein gutes Gehalt wollen – „Soft Skills“ sind nun mehr gefragt als je zuvor. Mit den „PALLAS-Spielregeln der Führung“ vermitteln wir genau dies, worauf wir von Beginn an spezialisiert waren.

Nicht nur die Teilnehmer unserer offenen Persönlichkeits-Seminare, sondern auch aus den Firmen-Seminaren betonen stets, dass sie unseren Slogan voll und ganz bestätigen können:

„Mit PALLAS geht’s leichter!“

Und so können wir nach 45 Jahren bestätigen, was alle Pioniere erfuhren:
Erst wird man belächelt, dann bekämpft und zuletzt kopiert – und wenn man nicht ständig alles weiterentwickelt, auch schnell vergessen!

Mit den besten Wünschen auch von unserem gesamten Team, und herzlichem Dank für Ihr Vertrauen,
Gisela, Alexander und Alfred Pallas